Museum für ostdeutsche und osteuropäische Kunst


Das Museum für ostdeutsche und osteuropäische Künstlerinnen und Künstler hat sich zur Aufgabe gemacht, Kunstschaffenden aus dem Osten eine Plattform zu bieten. Zudem ist das Museum als Versöhnungswerk zwischen den östlichen und osteuropäischen Ländern zu sehen.

Bisher gab es 1998 eine Ausstellung mit Aussiedlerkindern aus Kasachstan und Sibirien, dazu Malerinnen und Maler aus Ostdeutschland, Polen, Kasachstan und einigen Ausstellern aus Moskau.

30 Jahre Der kleine Kunstbahnhof

Anlässlich des 30-jährigen Bestehens wird gefeiert. "Lust und Liebe II" ist der Titel der Jubiläumsausstellung vom 27. August bis 23. Oktober 2016.

Bewerben können sich bildende Künstlerinnen und Künstler (keine Kunsterzieher) mit Vita und Fotos bis zum 02. Mai 2016.

Achtung: Bildhauer - Für den Außenbereich (300 qm) werden skurrile, ausdrucksstarke Arbeiten gesucht.

Die Feier zum 30. Jubiläum findet am 27. und 28. August 2016 statt.