Ausstellungen

Aktuelle Termine & Ausstellungshistorie ab April 2013

Dauerausstellung zu Ehren von Georg Grimm-Eifert (1929 - 2014). Hier klicken für weitere Infos

Querschnitt Nr. 1

Eine Ausstellung von 8 verschiedenen Künstlerinnen und Künstlern aus dem Berufsverband Bildender Künstler.

Ausstellungsdauer
Sonntag, 06.03.16 (15:00 Uhr) bis 20.04.16

Hier geht's zu den Öffnungszeiten

Doppelausstellung von Hiltrud Hartmann und Stefanie Weber

Werk Tango von Hiltrud Hartmann Werk Der Geschäftsführer von Stefanie Weber

Ausstellungsdauer
Sonntag, 25.10.15 bis 20.12.15

Hier geht's zu den Öffnungszeiten

Webseiten
Hiltrud Hartmann
Stefanie Weber

Marlies Eifert "Fantastische Bildwelten"

Werk Hope von Marlies Eifert

Ausstellungsdauer
16. August - 18. Oktober 2015

Hier geht's zu den Öffnungszeiten

Webseite
www.marlies-georg.de

Werk von Marlies Eifert

VITA

Künstlerischer Werdegang

Nach abgeschlossenem Studium und Lehrertätigkeit kam ich erst spät dazu, mich intensiver dem Thema Kunst zu widmen. So hörte ich 1997/98 an der Universität Landau kunsthistorische Vorlesungen. Seit 1997 beschäftige ich mich mit digitaler Malerei. Diese Methode erlaubte mir zunächst eine aktive Auseinandersetzung mit unterschiedlichen Stilrichtungen des vorigen Jahrhunderts.

Am Anfang standen spielerisch abstrakte Grafiken, Collagen u. a. mit Gartenabfällen, aber ebenso Gestaltung in Art Informel und Konstruktives. Inzwischen stehen surreale fantastische Bildwelten im Vordergrund.

Max Ernst sieht sich als Zuschauer bei der Entstehung seiner Werke. Dies trifft auch weitgehend auf meine Arbeit am PC zu.

Intention: Die individuelle Auseinandersetzung mit dem was mich umgibt und oder was sich unterbewusst als Traumwelt manifestiert.

Quelle: Marlies Eifert "Narrative Rundungen"

Renate Wandel "Blitzschlag! Luther und die Reformation"

Werk Blitzschlag! von Renate Wandel

Ausstellungsdauer
07. Juni - 09. August 2015

Hier geht's zu den Öffnungszeiten

Webseite
www.renate-wandel.de

VITA

Die Malerin und Bildhauerin Renate Wandel

Renate Wandel studierte an der Hochschule für Bildende Künste in Berlin Malerei, Bildhauerei und Baugeschichte. Seit 1972 ist sie freiberuflich als Malerin und Bildhauerin tätig. In ihren Bildern, Skulpturen, Installationen und Raku-Plastiken setzt sich die Künstlerin mit Motiven aus dem sakralen Bereich, der klassischen Literatur und der antiken Mythologie auseinander.

Ihre Werke werden bundesweit in Kirchen, Galerien und Museen ausgestellt.

Werk von Georg Grimm-Eifert

Georg Grimm-Eifert

Gedächtnisausstellung zu Ehren von Georg Grimm-Eifert (1929 - 2014)

Dauerausstellung

Hier geht's zu den Öffnungszeiten

Webseite
www.marlies-georg.de

VITA

Georg Grimm Eifert wurde 1929 in Hamburg geboren, wo er das Töpferhandwerk erlernte. Horst Janssen brachte ihn an die Hochschule für bildende Künste. Nach einem Pädagogik- und Kunstgeschichtestudium in Hamburg und München arbeitete er als Lehrer und Künstler.

Ab 1981 lebte er als freischaffender Künstler und Mitherausgeber von Anthologien mit seiner Frau Marlies Eifert in Rüscheid. In seinen künstlerischen Arbeiten beschäftigte er sich mit unterschiedlichen Themen, wobei das Thema Metamorphose ihm besonders am Herzen lag. Georg Grimm Eifert war Mitglied der Künstlerverenigung BBK Rheinland-Pfalz und Gründungsmitglied der Gruppe 93.

Einzel- und Gruppenausstellungen fanden u. a. in Hamburg, Neuwied, Münstermaifeld-Mörz, St. Julian, Bremen, Lübeck und Mayen statt. Viele seiner Arbeiten befinden sich in öffentlichem und privatem Besitz.

Werk von Georg Grimm-Eifert

EHRUNG

Die internationale Jury hat beschlossen, den in Hamburg geborenen und späteren Westerwälder Maler und Grafiker Georg Grimm-Eifert postum zu ehren und als ersten Kunstpreisträger des Kleinen Kunst-Bahnhofs auszuzeichnen.

Seine Arbeiten sind von einer unverwechselbaren Handschrift geprägt.

Aus diesem Grund übernimmt der Kleine Kunst-Bahnhof sehr gerne die ständige Verwaltung seiner Arbeiten.

Vorausschau: Weihnachtsmarkt "Querbeet"

Comic-Weihnachtsmann

u. a. mit kunstgewerblichen Arbeiten

Dauer:
vom 2. bis 4. Advent

Retrospektive

Anlässlich des 70. Geburtstags von Dietmar Hofmann-Leitmeritz (Inhaber des Kleinen Kunst-Bahnhofs).

Werk von Dietmar E. Hofmann-Leitmeritz

D-Day 1944 / 70 Jahre danach!

Rückblick:

Ausstellungsdauer:
18.06.14 bis 18.09.14

Hier geht's zu den Öffnungszeiten

Werk von Raimon Ruhleder

Hans-Eyke Dommer
Raimon Ruhleder
Margot Klesius
Pascal

Ausstellungsdauer:

02.03.14 bis 22.05.14

Hier geht's zu den Öffnungszeiten

VITA

Hans-Eyke Dommer

1936 geboren (+2001)
1951-61 Werkkunstschule Münster/Westfalen
1962 Gründung einer Werbefirma für Großmalerei und Schrift
1994 Eröffnung der Galerie M

Raimon Ruhleder

1947 geboren
Schriftsetzerlehre, Meister- und Werbefachschule
Illustrator- und Typografiker-Ausbildung
Kunststudium in Frankfurt, Darmstadt und Düsseldorf
(u.a. bei Joseph Beuys)

Margot Klesius

1949 geboren
Schülerin von Hans-Eyke Dommer

Pascal

17 Jahre alt
mit 13 Jahren Schüler von Raimon Ruhleder

Werk von Ingeborg Nicklas

Ingeborg Nicklas

"Zum 75."

Ausstellungsdauer:

03.11.13 bis 09.01.14

Hier geht's zu den Öffnungszeiten

VITA

1937 geboren in Wetzlar
1954-56 Studium an der Hochschule für Gestaltung in Offenbach
(Grafik u. freie Malerei)
1955 Auszeichnung für Plakate, 1. u. 2. Preis
1968 Illustrationen für Kinderbücher
1972-80 Textilmalerei u. Weben von Wandteppichen
1988-92 Seminarleiterin für Aquarellmalerei u. Aktzeichnung im
"Kleinen Kunst-Bahnhof", Sankt Julian

1975-87 Mitglied im BBK Darmstadt u. Frankfurt
seit '87 Mitglied im BBK Rheinland-Pfalz u. Kunstkreis Kusel e.V.

Werk von Maciej Dyczkowski

Maciej Dyczkowski

"happiness"

Ausstellungsdauer:

01.09.13 bis 12.10.13

Hier geht's zu den Öffnungszeiten

Webseite
www.zqrzyt.org

VITA

1974 geboren in Krakau
Akademie der Künste Krakau (Malerei)
Studium an der NCAD Dublin und UDK Berlin

Werk von Ada Mee

Ada Mee

"Kunst ist wertvoll, Kunst ist wichtig, auch für Kinder"

Ausstellungsdauer:

14.04.13 bis 04.06.13

Hier geht's zu den Öffnungszeiten

VITA

Studium der Architektur in Stuttgart u. Karlsruhe (Dipl.-Ing.)
seit '82 als freie Künstlerin tätig
2006 Kunstpreis des Landkreises Alzey-Worms
Anerkennung Profis: "UnFAIRblümt - Haus der Demokratie
und Menschenrechte Berlin Jurierte Teilnahme:
Zeitloskalender der Grünen Liga Thüringen e. V. - Netzwerk
ökologischer Bewegungen Berlin und Grafik
Kalender "Johann Kaspar Zeus" Kronach

Werk von Haibin Li

Haibin Li

Ausstellungsdauer:

16.06.13 bis 26.08.13

Hier geht's zu den Öffnungszeiten

Webseite
lihaibinart.blogspot.com

VITA

1976 geboren in Harbin (China)
1996 Studium an der pädagogischen Universität Ostchina
(Ölmalerei)
2000 Dozent für Malerei (Xunhui Locale University Shanghai)
2002 Ankunft in Deutschland
2003 Studium an der Universität Heidelberg (Sinologie u.
Kunstgeschichte)
2010 Unterricht für chinesische Malerei u. Kalligraphie
(Konfuzius-Institut Heidelberg)

30 Jahre Der kleine Kunstbahnhof

Anlässlich des 30-jährigen Bestehens wird gefeiert. "Lust und Liebe II" ist der Titel der Jubiläumsausstellung vom 27. August bis 23. Oktober 2016.

Bewerben können sich bildende Künstlerinnen und Künstler (keine Kunsterzieher) mit Vita und Fotos bis zum 02. Mai 2016.

Achtung: Bildhauer - Für den Außenbereich (300 qm) werden skurrile, ausdrucksstarke Arbeiten gesucht.

Die Feier zum 30. Jubiläum findet am 27. und 28. August 2016 statt.